Wissenschaftliche Leiterin

Wiss. Leiter/-in

Prof. Dr. phil. habil. Renate Belentschikow

Sprachenzentrum (SPRZ)
Zschokkestr. 32, 39104 Magdeburg, G40B-134
Vita

 Kurzbiografie

  • 1973-77 Lehrerstudium (Russisch/Geschichte) an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1975/76 einjähriges Auslandsteilstudium der Russistik an der Universität Voronesh (Russland)
  • 1977-79 Forschungsstudium im Fach Slawistik an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1979/80 achtmonatige Teilaspirantur am Lehrstuhl für russische Sprache der Philologischen Fakultät der Lomonossow-Universität Moskau (Russland)
  • 1980-86 wiss. Assistenz an der Sektion Slawistik der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1982 Promotion zur Linguistik der russischen Gegenwartssprache mit dem Prädikat "magna cum laude"
  • 1986-1989 Habilitationsstipendium an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1989 Erwerb der Facultas docendi
  • 1990 Habilitation auf dem Gebiet des russisch-deutschen synchronen Sprachvergleichs
  • 1989-94 wiss. Oberassistenz am Institut für Slawistik der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 1984, 1989, 1995 Sommerkurse für bulgarische Sprache und Kultur in Sofia
  • 1994-96 Fiebiger-Professur für Slavistische Sprachwissenschaft an der Universität Trier
  • seit Sommersemester 1996 Professur für Slavistische Linguistik an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Institut für fremdsprachliche Philologien
  • 2002 Wahl zum Korrespondierenden Mitglied der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz
  • 2003 Wahl in das Präsidium der Internationalen Assoziation der Russischlehrkräfte MAPRJAL

Forschung

  • Entwicklung der russischen Gegenwartssprache (Neologismenforschung, Standardsprache und Substandard, Sprachpolitik)
  • Wortbildung
  • Lexikografie
  • Kontrastive Linguistik
  • Projekte: Russisch-Deutsches Wörterbuch (RDW)
    Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz, Projektleitung seit Mai 1998;
    Russisch-deutsches Wörterbuch der aktuellen russischen Lexik der 80er und 90er Jahre (zusammen mit I.S. Uluchanov, Institut für russische Sprache der AdW Russlands, 1999-2001 durch die DFG gefördert)

Mitarbeit in Gremien und weitere Tätigkeiten

  • 2003-05 Institutsleitung des IFPH
  • seit 2005 stellvertretende Institutsleitung
  • Leitung des Wörterbuchprojekts RDW (Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz)
  • Mitglied des Präsidiums der Internationalen Assoziation der RussischlehrkräfteMAPRJAL
  • Mitglied der Kommission für slavische Wortbildung beim Internationalen Slavistenkomitee

Publikationen (ab 2000)

Sprechzeiten
Mi. 11-12 (außer 23.10.) u. nach Vereinbarung per E-Mail

Letzte Änderung: 14.03.2019 - Ansprechpartner: Holger Illian